BiRD

ES begann mit einem Atemzug und Du?

Mit einem Schrei?… einer Suche in Abhängigkeit nach der einen

Variable/

die sich Quelle nennt

Dem namenlosen das sich nach dem einen Namen sehnt

Als das Vergleichen begann fing ich zu zweifeln an

Der Weg eines erwachsenen Kinds auf der Suche nach dem Mann

Dem Mann der diesen Unfall baute

Diese Straßen, der Mann der deine Mutter haute

Es begann mit einem Augenblick,

mit einem Schreck und Tränen.

Mit hellem Licht, das Geborgenheit zerbrach

das Licht wurde gebrochen, beschattete sich selbst und ging sich nach

Es ging weiter in Sehnsucht gefangen, denn du hattest des Himmels Blau gesehen

Und das tiefe Rot das Fleisch und die Früchte

doch das as Licht war ein Blender für dich und der Himmel ein Hunger, ein endloses Flehen

Dein Wille warf dich nieder, kollidierte im Kampf, du sahst rot, die Angst schrie: flüchte

Du ranntest zitternd, und endlich körperlich gebrochen, bald hörte man deine Faust an das Elternhaus pochen

Hunger, Hunger, Hunger und ins Blaue hinein nach dem Leben schrein, zurückgestutzt, Angst in den Knochen, Hund nie auf die Füße gefallen, gefördert und gefordert, Abhängig von Allem

Gefallen und gut gefallen – ES endet nie und DU?

(Daniel Baz in der Freiburger Zeit um 2014 als ich mittellos im Schloßbergwald campierte, während sich andern Sehnsuchtsortes das 400 jährige Jubiläum der internationalen Schule der Befreiung zutrug)

Author: farounfirewater

Ich bin der singende tanzende Aufwind der neuen Welt

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s