Geburtstunde der deutschen Demokratie

DSC04626
Hintergrund: Berlin Panoramaansicht vom Deutschen Bundestag aus gesehen

Ein Lied für dieses Land

Am neunten November 1918, heute vor 100 Jahren, riefen sowohl bürgerlich-demokratische(Philipp Scheidemann SPD), als auch sozialistische(Karl Liebknecht, Spartakusbund) Kräfte in Berlin die Republik aus. Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg, wollten in ganz Deutschland den Umsturz im Sinne der Novemberrevolution in Kiel und Bayern, das 1918 zum Freistaat erklärt wurde. Die Gruppe Internationale, die als links-revolutionärer Flügel der SPD, die Burgfriedenspolitik, während des 1.Weltkrieges ablehnte, also die Zurückstellung innenpolitischer Konflikte im Krieg, wurde 1916 aus der Partei ausgeschlossen. 100 Jahre später hat Chris Werneke nach der Idee von Markus Romes und Adrian Werums Musik ein neues, den aktuellen Gegebenheiten angepasstes Lied für dieses Land geschrieben.Dieses Angebot scheint mir in seiner tiefen Spiritualität und seinem Gedanken der Interkultur, jenseits konfliktschürender Identitätsverhärtungen, in der Geste eines Liebesbriefes an dieses Land, Ausdruck eines Zusammengewachsenseins der alten Parteiungen zu sein.

“Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

Danach lasst uns alle streben, brüderlich mit Herz und Hand!”

so dichtete Hoffmann von Fallersleben in der dritten Strophe des Deutschlandliedes, die heute die deutsche Nationalhymne ist im 19. Jahrhundert. Die ersten zwei Strophen, die Deutschland über alle anderen Länder stellen und dessen Schutz als Grund des Zusammenhaltes darstellen sind dem nationalsozialistischen Totalitarismus zum Opfer gefallen. Umso  besser, dass bei der Uraufführung des interkulturellen Großprojektes “Wir alle sind das Volk”(derweiserabe.com/2018/10/26/wir-alle-sind-das-volk/) am 21.10.18 im Congresszentrum Ulm, in Anspielung auf die letzte Deutsche Revolution von 1989, ein Lied für dieses Land dem krönenden Abschluss machte. Und weitergesungen werden will. DSC04626

 

1.Kinderlachen soll in Deinen Ländern klingen

und ein jedes finde seinen Schutz und Raum

für das Wachsen und Gedeihen, alles Werden

Wurzeln schlagen soll hier jeder Kindertraum

 

2. Wo als Frau und Mann nicht alte Regeln binden

und das Neue in Gemeinsamkeit entsteht

Wo im Wechselspiel sich neue Wege finden

Und das Alte, Gute dennoch wertvoll blüht.

 

3. Deine reichen Länder voller Schönheit

atmen tief den Duft von großen alten Zeiten

und der Geist von Denkern und von Denkerinne

lebt in deinen Orten und in deinen Weiten.

 

4. Du schöpfst aus den Tagen der Geschichte

Und kannst darauf deine Zukunft bauen

das wir neben strahlendschönen Tagen

auch in alle dunkle, schwere Zeiten schauen.

 

5. Darauf bauen alle unsre Werte

Freiheit, die wir eins aus unsren Händen gaben

ist das höchste Gut uns, weige Verpflichtung

und ein Licht, das wir in alle Länder tragen.

 

Refrain:

Meine Hand soll Dir

und deinem Wohl gehören,

meine Tat dich heut und morgen weiterführen

und gemeinsam mit den Menschen,

die hier leben, sorge ich, dass Du blühst

und eine reiche Zukunft hast.

Für die Freiheit soll

dein Name stehen,

und Gerechtigkeit für Alle.

die hier leben,

und ein jedes Menschenkind

soll sagen können:

Hierzulande bin ich gerne Gast.

 

 

Advertisements

Author: farounfirewater

Ich bin der singende tanzende Aufwind der neuen Welt

2 thoughts on “Geburtstunde der deutschen Demokratie”

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s