Haus der Hoffnung Eine Kirche zeigt sich

DSC00153
Lobpreis bei einem Gottesdienst sonntags im Haus der Hoffnung

Die „Gemeinde der Christen Ecclesia“ ist eine Freikirche, die von dem schwäbischen Unternehmer Hermann Zaiss Ende des Zweiten Weltkrieges begründet wurde. Dem charismatischen Prediger und Missionar werden auch spontane Heilungen nachgesagt. Er legte großen Wert auf die Gegenwart des Heiligen Geistes bei der Predigt und auf die Erwachsenentaufe.Die „Ecclesia“, der freikirchlicher Dachverband zu dem auch das Haus der Hoffnung  in Blaubeuren gehört hat heute 4000 Mitglieder und ist seit einiger Zeit  im Verbund der Pfingstgemeinden organisiert.Dem was den Spirit des Hauses der Hoffnung ausmacht, möchte ich hier durch einen Gottesdienstbericht in Blaubeuren nachspüren.

Es ist Sonntag der 11.03.2018,  an der Ampel bevor man in Blaubeuren Richtung Schelklingen abbiegt sieht man schon das Kirchengebäude. Auf dem grün weißen Gebäude steht in ansprechender grüner Schrift „Haus der Hoffnung.“ Als ich in den hellen Vorraum mit Cafe-Bar komme, stehen drei Leute da um mich zu begrüßen. An so viel Beziehung muss man sich als Gottesdienstgänger der evangelischen Landeskirche erst einmal gewöhnen. In dem kinohaft anmutenden Multifunktionssaal mit circa 200 Plätzen probt gerade die Gottesdienstband. Ein paar Minuten vor dem Gottesdienst wird ein Video eingespielt, welches zu lauter Musik, die Dymamik des „Im-Haus der-Hoffnung-Seins“ aufzeigen will. Hier sieht man „Royal Ranger,“ die hauseigene Pfadfinderorganisation, Gemeinde und Musiker in Aktion. Nach dem Countdown für den Gottesdienstbeginn betritt Melanie die Bühne und erzählt eine Geschichte aus ihrem Leben.In der Ulmer Innenstadt hatte sie plötzlich einen Heidendurst und während des Zahlens viel ihr auf, dass sie zu wenig Geld dabei hatte. Die mit Kopftuch bekleidete Frau hinter ihr, sagte: „Ich bezahle es.“ Daraufhin war Melanie ganz durcheinander, bestand draußen aber darauf die Frau zu umarmen. Danach sing die Band: „Reinige mein Herz, nimm was mich trennt von dir und mach mich heilig.“ Hier soll man Gott direkt spüren, hören und sich auf ihn besinnen.Was dem Mainstream-Kirchler bei dem Gesang aufällt  sind die vielen ausgestreckten Hände. Die strecken sich wohl nach der oben erwähnten Gegenwart des Heiligen Geistes aus, die in den Worten des Predigers ebenso präsent sein soll. Spannend.

DSC00147
Die in evangelischen Erneuerungsbewegungen betonte Lebendigkeit im Gottesdienst aus der Auffassung heraus das alle den Heiligen Geist empfangen können war in Blaubeuren spürbar

Predigt über Großzügigkeit als Gemeindewert

Nach einer ausgiebigen Lobpreis-Session, also einer musikalischen Anbetung Gottes durch Band und Gemeinde, betritt Jürgen Reyinger, begleitet von noch fetzigerer Rock´n`Roll Musik, die Gemeinde anfeuernd die Bühne. „We have the best Dad“ schallt es da vor den witzigen Bildern auf der Leinwand. Reyinger ist der Pastor der blaubeurer Gemeinde und seine Predigt beschäftigte sich mit „Großzügigkeit als Wert der Gemeinde.“ Anhand der zwei Extrembeispiele des Boxers Mike Tyson und der Börsenspekulantin Hetty Green zeigt der smarte Man eine Gemeinsamkeit beider Figuren  auf: Die Waisenmentalität.

Vaterlose Kinder verschwenden und halten zurück

Der eine hatte ein Vermögen von geschätzten 300 Millionen Dollar 2003 völlig verprasst.Die andere hatte nur ein Kleid und verweigerte ihrem Kind trotz eines Millionenvermögens eine nötige Knieoperation. Der eine war unendlich verschwenderisch, die andere war unendlich geizig.  „Wir haben die innere Überzeugung verloren, dass wir nach Gottes Bild geschaffen und seine Kinder sind“, erklärt Reyinger die religiöse Version von Waisenmentalität. Die Sehnsucht nach Gott, könne so nicht erfüllt werden und damit fühlten diese Menschen sich leer.Dabei habe Gott die Menschen(Adam und Eva) so reich beschenkt, er habe ihnen Autorität über die Erde und das was in ihr ist gegeben. Sie sollten Gottes Schönheit und Herrlichkeit und Großzügigkeit auf der Erde ausbreiten. Und so lebten sie in vollkommener Einheit und Harmonie mit Gottes Weisheit.Nur Liebe, und das bekräftigte, der charismatisch mit dem ganzen Körper sprechende, Reyinger brauche Entscheidungsfreiheit und deshalb habe der liebende Vater den Baum der Erkenntnis in den Garten Eden gepflanzt.Der Rest ist bekannt Adam und Eva rebellierten und statt der von der Schlange versprochenen Gottgleichheit und der damit verbundenen Macht und Unabhängigkeit standen sie ängstlich und schamerfüllt- von Gott getrennt da.

DSC00171
Die Gottesdienste in Blaubeuren werden immer in Englisch und Farsi übersetzt und so mancher Flüchtling ist hier schon zum Christen geworden oder hat sein Christentum mit einer Taufe im hauseigenen Ganzkörpertaufbecken bekräftigt

Der Vater liebt und gibt

Was löst das Wort Vater in euch aus?, fragt Reyinger nun in die Reihen. Viele Väter hatten keine Zeit, oder waren kontrollierende und fordernde Väter. Die Waisenmentalität sei auch oft mit einer Leistungsorientierung verbunden, mit einem Streben nach Sicherheit und einem grundsätzlichen Misstrauen. Der Kern dessen sei die Selbstzentriertheit, die mit verheerenden Folgen den Platz der ehemaligen Gottzentriertheit eingenommen habe.

„Unser Dad ist der beste Dad“, darauf kommt der Pastor nun mit der biblischen „Geschichte vom verlorenen Sohn“ zurück. Der in der Fremde vollkommen gescheiterte Sohn, der bei seinem Vater erhoffte wenigstens noch als Knecht eingestellt zu werden, wird von dem bedingungslos Liebenden vollkommen rehabilitiert. Er nimmt ihn trotz seiner früheren Respektlosigkeit wieder auf.Mit großem Enthusiasmus fährt Reyingers Predigt nun in die Zielgerade ein: „Gott liebt und er giebt“, sogar seinen eingeborenen Sohn. Und da es Misstrauen war, durch das die Sünde und das Böse in die Welt kam, ist es Gottes Plan das Vertrauen auf ihn, seine Liebe und Versorgung wieder herzustellen. „Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.“(Bibel Johannes 3,16) Mit einem Appell an den Mut zum Vertrauen in den liebenden Vater endete die Predigt: “Hey wenn er dir schon das Kostbarste was er besitzt gegeben hat, dann kannst du auch darauf vertrauen, dass er dir alles andere auch noch schenkt”

 

DSC00175
Auch urchristliche Gepflogenheiten wie das gemeinsame Essen und das Gebet für Kranke und Bedürftige werden nach den Gottesdiensten praktiziert

Wer einmal selber einen Gottesdienst im Haus der Hoffnung besuchen möchte:

Immer sonntags um 10 Uhr in der Dr.Georg Spohn Str. 1 in Blaubeuren besteht Gelegenheit dazu

Advertisements

Author: farounfirewater

Ich bin der singende tanzende Aufwind der neuen Welt

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s