Das Reich Gottes gründet auf Nächstenliebe

Heiner Geißler´s Appell an die Menschheit im Lutherjahr

 

Pfarrer Karl Börkircher, die Volkshochschule Laichingen-Blaubeuren-Schelklingen und die Buchhandlung Bücherpunkt machten das Ereignis der „Geißler-Lesung“ in der Stadtkirche zu Blaubeuren gemeinsam wahr. Heiner Geißler, der als scharfer Denker, der seine Kanten kultiviert gehandelt wird, solle das Jubeljahr der evangelischen Kirche mit einer „persönlichen Annäherung an den Reformator“ bereichern, so erhoffte die Ankündigung. Als der 87-jährige über den linken Seiteneingang der Kirche eintrat, war es als ziehe mit seinem milden Lächeln ein warmer Wind durch die Reihen. Applaus brandete auf.Über der Kanzel hing ein weißes Parament mit der Aufschrift: „Er ist auferstanden.“ Paradigmatisch:Als Pfarrer Börkircher nach einer „Lobhudelei“ über die Leistungen des Ex-Bundesministers erwähnte, das der blaubeurer Bürgermeister es doch noch hergeschafft habe, brach Geißler das formale Eis mit einem einzigen humorvollen Satz. „Darf ich fragen von wem sie hier reden“, fragte der katholische Sozialpolitiker spitzbübisch?

Die Lehre Jesu als Provokation für unsere Lebensordnung

Ein vor Geisteswitz sprühender Erzähler bannte die Anwesenden wie die Glut eines duftenden Feuers,als nach fünfzehn Minuten der Landtagsabgeordnete Manuel Hagel durch den rechten Seiteneingang die Kirche betrat. Ebenso wie das restliche Publikum war der junge CDU-Politiker bald ganz Ohr. Zumal als Geißler über seine Widrigkeiten als CDU-Mann auf dem Weg zu seinem Einzug in den Landtag im Landkreis Tübingen „ der Hochburg protestantischer Theologie“ zu sprechen kam.

„Damals, nach dem Krieg, traten junge Leute in die CDU ein, wenn sie gegen Nationalismus und für Europa waren“ erklärte er. Luther hingegen würdigte er politisch, als den der die Priesterherrschaft, vermittelt durch seine konsequent umgesetzte Erkenntnis, dass nur die Gnade

Gottes und kein Ablass von herrschenden Glaubenswächtern als Rechtfertigung vor Gott zähle abschaffte.Als er von Luthers Erleuchtung auf der Wartburg erzählt, beugt er sich die Hände faltend , halb angespannt halb hingebungvoll über den Tisch. Er versteht das Ringen Luthers gut, auch er hat sich damals den Austritt aus dem Jesuitenorden, die Entscheidung gegen „Keuschheit und Gehorsam“ nicht einfach gemacht. Luther habe als deutscher Reformator Tacheles geredet auch gegen die Juden, die wider seinen Willen als Reformator nicht zu Protestanten wurden. Frauke Petry aber, die „political correctness“ auf „den Müllhaufen der Geschichte“ verfrachten wolle, erteilte er eine klare Absage. Luther sei ein Kind seiner Zeit gewesen, in unseren Zeiten sei politische Vernunft unabdingbar. Luther sei heute noch ein Vorbild was Widerstandsgeist gegen die herrschenden Strukturen angehe, dank ihm sei die evangelische Kirche ihrer katholischen Schwester, was die Einbindung von Frauen in Ämter angehe, um 500 Jahre voraus.

Damit verabschiedete sich Geißler aber auch von Luther und widmete sich in gleichzeitiger Absetzung von der katholischen Kirche dem „Frauenfreund“ Jesus. Petrus habe Jesus verleugnet, „drei Frauen standen bei Jesus unter das Kreuz, so Geißler.“

Damit nicht genug, der tabulose Denker stellte nun die Schilderungen über den nur vom Markusevangelium überlieferten Prozess Jesu beim jüdischen Hohepriester Kaiphas in Frage.

Die späteren Redakteure der Evangelien hätten mehr und mehr die Schuld am Tode Jesu den Juden zugeschoben. Die Lebens- und Wirtschaftsordnung Rom´s in der wir heute noch unter den Leitwerten Namen, Titel und Erfolg lebten, sei die Antithese zu Leben und Lehre Jesu. In der deutschen Entspannungs- und Flüchtlingspolitik erkenne man hingegen die Früchte einer durch die christliche Soziallehre ermöglichten Klassenpartnerschaft mitten im weltweit vorherrschenden kapitalistischen Diktat. Jesus habe in seiner Endzeitrede konkrete Anweisungen zur Nächstenliebe gegeben auf der das Reich Gottes gründet, zum Beispiel Fremdlinge aufzunehmen und Arme zu speisen.

Advertisements

Author: farounfirewater

Ich bin der singende tanzende Aufwind der neuen Welt

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s